Meine Lesetipps für ein leben mit reizdarm

Reizdarm & Co auf anderen Webseiten und Blogs

Besonders gerne stöbere ich auf Webseiten von Menschen, die genau wie ich ihre eigenen persönlichen Erfahrungen zu einem bestimmten Thema teilen: Sei es Reizdarm, entzündliche Darm- oder psychische Erkrankungen. Diese Seiten bieten mir persönlich einen größeren Mehrwert, weil sie keine nüchternen Fakten widerspiegeln, die auch die Apothekenumschau bieten kann, sondern tatsächliche Erfahrungswerte. 

  • Michaela schreibt auf ihrer Seite Lieber Herr Crohn Briefe aus dem Leben mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung. Das finde ich nicht nur interessant, sondern ich liebe diese Seite außerdem für Michaelas Schreibstil und ihre Zeichnungen.  
  • in Marias Bauchküche findest du viele low-fodmap Rezepte, die familientauglich sind.
  • Reidarm.one ist quasi Wikipedia für das Thema Reizdarm. Zugegeben, die Seite ist eher nüchtern und auf Fakten fokussiert. Ich besuche die Seite, wenn ich etwas genauer wissen und besser verstehen möchte, denn hier schreiben Reizdarm-Experten.
  • Ein Podcast-Tipp: Der Podcast "Endlich Om" hat nicht direkt was mit Reizdarm zu tun, es geht um "Ernährung, Selbstliebe und Nachhaltigkeit." Klingt esoterischer, als es tatsächlich ist. Hier werden interessante Persönlichkeiten interviewt. 
  • Auf ihrer Webseite Fraeuleinswunderbarewelt schreibt Frauke über ihren Alltag und den Umgang mit Depressionen. 
  • Denise hat Mukoviszidose Travelousmind über das Reisen mit Krankheit und macht Menschen Mut, trotz Krankheit Träume wahr zu machen. 
  • Janett schreibt (und coached) zum Thema Angst und Angstörungen auf ihrer Seite Ich habe auch Angst.
  • Ulrike hat Reizdarm und leidet unter Depressionen und Angststörungen. Das hält sie nicht davon ab, sehr mutig darüber auf ihrem Blog Tägliches Gedankenkarussel darüber zu schreiben.

Bücher rund um die Themen Verdauung, Ernährung und Reizdarm

Diese Webseite wird von Leser unterstützt. Das heißt, ich verwende Affiliate-Links. Wenn du klickst, erhalte ich manchmal eine Provision, ohne dass sich an deinem Einkaufspreis etwas ändert.

Lektine - Gift für den Reizdarm?

Das Thema Lektine ist hochaktuell. Die Seite lektinfreie Ernährung ist meine bei weit am meisten gelesene Seite, und Leser geben mir regelmäßig Tipps zu Büchern zu diesem Thema. 

Böses Gemüse

Der vielumstrittene Titel des amerikanischen Herzchirurgen Dr. Gundry, der sich für eine lektinfreie Ernährung ausspricht. Einfach verständlich und unterhaltsam geschrieben, mit vielen Beispielen aus seiner Praxis. 

392 Seiten, mit Rezepten.  Auf Amazon kaufen


Lektine - Das heimliche Gift

Die Autorin dieses Buches ist Ernährungstherapeutin mit Diplom der TU München und hat viel praktische Erfahrung im Bereich der Ernährungsberatung und Therapie. Das Buch enthält Rezepte für eine lektinfreie Diät.

176 Seiten, bebildert. Auf Amazon kaufen


Der Titel "Lektinekann dir dabei helfen herauszufinden, ob und welche Lektine du nicht verträgst. Das Buch enthält auch einen lektin-armen Ernährungsplan.

62 Seiten. Diesen Titel kannst du mit Kindle Unlimited kostenlos lesen.


Darmgesundheit und Reizdarm

Darm mit Charme

Dieses Buch darf auf meiner Empfehlungsliste natürlich nicht fehlen. Denn damit hat es eigentlich angefangen: Das Thema Darm wurde salongfähiger, und Menschen, denen dieses Organ bislang herzlich egal war, begannen sich dafür zu interessieren. Eine klare Leseempfehlung, nicht nur für Reizdarmbetroffenen, sondern auch für diejenigen, die keine Probleme mit ihrem Darm haben. 

Ca. 300 Seite, die absolut lesenswert sind. Auf Amazon kaufen


Chaos im Darm

Sehr guter Titel zum Einstieg in das Thema Darmgesundheit. In diesem Buch werden Darmkrankheiten, diagnostische Möglichkeiten und Heilmittel verständlich erklärt. Es bietet außerdem eine gute Übersicht naturheilkundlicher Behandlungen inklusive Therapievorschlägen und 7 Heilplänen, die der Autor aufgrund seiner langjährigen Therapieerfahrung entwickelt hat. 

Ca. 130 Seiten, bebildert, mit Register und weiterführenden Literatur- und Websitetipps. Auf Amazon kaufen


Bauch über Kopf

Ein spannender Einstieg in die Geheimnisse der Darmgesundheit. Mich hat es deshalb besonders interessiert, weil bei einer Blutuntersuchung herausgekommen ist, dass mein Serotonin-Wert (das "Glückshormon") sehr niedrig ist. Aber nicht nur rund um das Thema Serotonin informiert das Buch, es ist ein guter Ratgeber für "Darmgeplagte", mit vielen Tipps, die sich einfach in den Alltag einbauen lassen.  

Ca. 200 Seiten, die sehr einfach zu lesen sind. Bei Amazon kaufen. 



Weil 71% der Leser* nach wie vor das gedruckte Buch bevorzugen, verlinke ich zu den jeweiligen Print-Ausgaben. Ich lese am liebsten eBooks, denn ich lese ständig und überall, und mit meinem Kindle in der Tasche habe ich so eine unbegrenzte Anzahl an Büchern bei mir. Dieses hier ist mein aktuelles Modell. Übrigens, eBook Leser lesen im Schnitt 12 Minuten länger als Leser von gedruckten Büchern.*

 

Viele Bücher kannst du mit Kindle Unlimited kostenlos lesen. Hier geht es zur kostenlosen Probemitgliedschaft*.

 

*laut Buecher.de



Paläo-Therapie gegen leaky gut

Die Paläo-Therapie

Das auf meiner Website und in meinem Blog viel zitierte Buch zur "Paleo-Therapie". Mir hat es das notwendige Wissen geliefert, um die Therapie selbst durchzuführen und meine durchlässige Darmwand (aka leaky gut) zu heilen, daher eine unbedingte Kaufempfehlung!  

Mit mehr als 400 Seiten ein ganz schöner Brocken und keine einfache "Kost". Aber auf jeden Fall lesenswert für diejenigen, die bereit sind sich näher mit dem Thema leaky gut heilen auseinandersetzen möchten. Auf Amazon kaufen. 


Das dazugehörige Kochbuch

Leider gibt es (noch) keine deutschsprachige Ausgabe des zur Paleo-Therapie gehörigen Kochbuchs. Bei diesem Buch empfehle ich unbedingt die Druckversion zu kaufen, auch wenn es groß und unhandlich ist, aber so lassen sich Lieblingsrezepte (z.B. Kochbanenencracker und Pastinaken-Kokos-Creme, dich ich auf meinem Blog  vorgestellt habe) besser wiederfinden. 

 Gut 400 Seiten und ein echtes Schwergewicht, aber voller köstlicher Rezepte nach dem Autoimmunprotokoll. Auf Amazon kaufen. 



Depressionen verstehen

Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Ein Buch, dass mich sehr berührt hat. Die offene Berichterstattung des Autors, wie er buchstäblich am Abgrund stand. Die "Anleitung zum Leben - 40 Ratschläge, die ich hilfreich finde, aber nicht immer befolge" lese ich mir immer wieder durch, vieles davon kann ich bestätigen (und versuche die Ratschläge zu befolgen). Das Kapitel darüber, "Wie man für jemanden mit Depressionen oder Ängsten da ist" kann für Angehörige sehr hilfreich sein. 

Das Buch hat mir geholfen, diese Krankheit, die niemand  wirklich begreift, ein bisschen besser zu verstehen und mir selbst zu verzeihen, wenn es mal nicht so läuft, wie es soll.

304 Seiten. Auf Amazon kaufen


Mein schwarzer Hund

Kein klassisches Selbsthilfebuch, sondern ein Bilderbuch, dass mir geholfen hat Depression besser zu verstehen. Wie einem "der schwarze Hund" die schönsten Dinge kaputt machen kann und wie "der schwarze Hund" sich hinter mir ins Büro zu drängen versucht - dafür lassen sich nur schwer Worte finden, die so treffend sind wie die Bilder. 

Bei Amazon kaufen.


Kommentare: 0