Forschung

Forschung · 05. Oktober 2018
Reizdarm-Forschung löchriger Darm
Auf Spiegel+ erschien schon Ende letzten Jahres ein interessanter Artikel darüber, "Wie falsche Ernährung den Darm zerstören kann". Der Beitrag wurde von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) ausgezeichnet. In dem Artikel, der leider nur für Abonnenten lesbar ist, geht es darum, dass die westliche Ernährungsweise unserer Darmschleimhaut schadet und sie durchlässig macht. Das dürfte den "Profis" unter uns Reizdarmbetroffenen bekannt vorkommen, denn schon länger steht ein...
Forschung · 22. Mai 2018
Reizdarmsyndrom geschädigte Darmbarriere leaky gut
Ist eine geschädigte Darmbarriere die Ursache für den Durchfall, die Blähungen und die Bauchschmerzen?
Forschung · 15. Mai 2018
Dünndarmfehlbesiedlung als mögliche Ursache von Magen- und Darmproblemen und Reizdarmsyndrom
Bakterien an der falschen Stelle: Eine Dünndarmfehlbesiedlung kann die Ursache für Reizdarmbeschwerden sein. Ob eine Dünndarmfehlbesiedlung vorliegt, lässt sich anhand eines H2-Atemtests feststellen.
Forschung · 25. April 2018
Paläo Therapie gegen Reizdarmsyndrom
Vor 8 Wochen war ich an einem Punkt angekommen, an dem es mit meinem Reizdarm nicht mehr so weiterging. Ich nahm täglich Protonenpumpenhemmer und Mittel gegen Blähungen. Mit Iberogast und Pfefferminzöl habe ich die Bauchschmerzen in Schach gehalten, oft brauchte ich außerdem eine Schmerztablette. Ich wollte das nicht mehr, nicht die Schmerzen, und auch nicht die ganzen Tabletten. Und dann hat meine Ärztin mir von der Paläo-Therapie erzählt. Ich musste erst an diesem Tiefpunkt ankommen,...
Forschung · 22. März 2017
Candida Albicans kann zu ständigen Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall und Völlegefühl führen.
Die Candida albicans Hefe ist ein normaler Bestandteil der Darmflora. Die Einnahme von Antibiotika, eine stark auf Kohlenhydraten und Süßem basierende Ernährung und langanhaltender Stress können jedoch dazu führen, dass der Hefepilz sich stark ausbreitet und damit das Gleichgewicht der Mikroorganismen im Darm durcheinander gerät. Die Zunahme an Candida-Kulturen kann Verdauungsprobleme wie häufige Blähungen, Verstopfung, Durchfall oder Magenschmerzen zur Folge
Forschung · 11. März 2017
Serotonin als mögliche Ursache von Reizdarmsyndrom
Der Darm wird auch als "zweites Gehirn" oder "Bauchhirn" bezeichnet, weil der Magen- und Darm-Trakt aus mehr als 100 Millionen Neurotransmittern, oder auch Botenstoffen, besteht. Und während sich Nahrung stromabwärts durch den Magen, Dünndarm und Dickdarm bewegt, bewegen sich Nervensignale stromaufwärts zum Gehirn. Zu den Botenstoffen gehört zum Beispiel Serotonin, das aufgrund seiner positiven Wirkungen auf unsere Stimmungslage auch als „Glückshormon“ bekannt ist. Über 90% des...
Forschung · 24. Februar 2017
Die ARD hat kürzlich eine sehr interessante, kurze Reportage mit dem Titel "Reizdarm: überaktives Bauhhirn" in der Sendung Quarks & Co gezeigt, die hier in der ARD Mediathek abrufbar ist. In der Sendung wird erklärt, was das "Darmgehirn" ist und warum die Reaktionen der Nervenzellen des Darmgehirns bei Reizdarmpatienten Schmerzen verursachen können. Die Forschungsergebnisse, die in dieser Sendung sehr einfach nachvollziehbar erklärt werden, können ein Schritt zur Entwicklung neuer...
Forschung · 01. Oktober 2016
Die Bagatellisierung von Reizdarmsymptomen als "Kopfsache" ist leider vielen Betroffenen bekannt. Ohne die hilfreiche Wirkung von Entspannungsmethoden oder alternative Therapien in Frage zu stellen, ist die "Kopfsache" nicht nur eine sehr eindimensionale Betrachtung des Reizdarmsymdroms, sondern auch meistens nicht die Ursache.
Forschung · 25. September 2016
Was sind die Ursachen von Reizdarm?
Ich stoße ich immer wieder auf Artikel in den Medien und der Forschung, die davon ausgehen, dass Reizdarmsyondrom nicht eine einzige Ursache hat, sondern die Kombination von mehreren Faktoren ist, die vermutlich von Person zu Person variieren. Das macht die Frage nach der Ursache sehr komplex. Grundsätzlich scheint bei Reizdarm Betroffenen das Nervensystem