· 

Bitte was ist A1-Milch?!

Ist A1-Milch schädlich?

A1-Milch steht bei lektin-armer Ernährung und bei der Paleo-Therapie auf der roten Liste. Aber bitte was ist A1-Milch? Die Milch von 1A-Kühen etwa? Und warum ist A1 dann schlecht?

Die Klassifizierung von A1- versus A2-Milch bezieht sich auf das jeweilige Kasein in der Milch. Das Kasein in A2-Milch ist eine unveränderte Variante der natürlichen Vollmilch, während A1 im Laufe der Evolution durch Mutation entstanden ist. Die meisten europäischen Kühe sind Kasein-A1-Produzenten. Ob die Milch aus Bio-Produktion stammt oder nicht, hat keinen Einfluss darauf, ob das Kasein in der Milch A1 oder A2 ist.

Warum A1-Milch schlecht und A2-Milch besser sein soll

Bei der Verdauung und bei der Fermentation (zu Yoghurt und Käse) von A1-Milch wird das Peptid Beta-Casomorphin-7 freigesetzt. Bei der Kasein-Variante A2 entsteht dieses Peptid nicht. Detaillierte Informationen zu den biochemischen Vorgängen findest du auf dieser Seite des Max-Rubner Instituts. Nun soll dieses Peptid dafür verantwortlich sein, dass A2-Milch bei Laktoseintoleranz besser verträglich ist. Auch sagt man A1-Milch nach, dass sie die Verdauung verlangsame und tendenziell zu Verstopfungen führe. Damit nicht genug, weiterhin wird das Peptid und damit der Genuss von A1-Milch mit Autismus, plötzlichem Kindestod, Störungen des Fettstoffwechsels, Atherosklerose und von Diabetes mellitus Typ 1 in Verbindung gebracht. Klingt erschreckend, jedoch konnte keiner der Zusammenhänge durch Studien bewiesen werden. Fest steht jedoch, dass der Laktosegehalt nicht durch die Freisetzung des Peptids beeinflusst wird, und somit A1- und A2-Milch bei Laktoseunverträglichkeit gleichermaßen gemieden werden sollten.

Sollte ich nun keine A1-Milch mehr konsumieren?

Diese Frage habe ich mir während der Paleo-Therapie gestellt, denn A1-Milch sollte bei dieser Diät vermieden werden. Da Produkte der A2-Variante schwer zu finden sind, habe ich stattdessen ganz auf Milchprodukte verzichtet. 

Laut dem Max-Rubner Institut besteht grundsätzlich "bei dem in Deutschland üblichen Verzehr von Milch und Milchprodukten kein erhöhtes Krankheitsrisiko".  Wie bei allen Lebensmitteln gilt auch hier die Regel, in Maßen zu konsumieren.

Veganer werden das anders sehen und auf den Verzicht von Milchprodukten pochen, aber auch an dieser Stelle möchte ich auf eine Studie des Max-Rubner Instituts hinweisen, wie gesund Milchprodukte sind und was für Vorteile sie für den Menschen haben

Wo gibt es nun A2-Milch und Kühe?

Bei der Recherche bin ich auf den Taubentalerhof gestoßen, der A2-Milch produziert, und sie in der Handelskette Kaufland in NRW und Baden-Württemberg verkauft. Darüber hinaus musst du vermutlich gezielt Landwirte aufsuchen, die entsprechende Rinder-Rassen (wie z.B. Guernsey) halten, um A2-Milch und A2-Milchprodukte zu bekommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0