· 

Kaffeegenuss ohne Sodbrennen, geht das?

Verträglicher, magenschonender Kaffee bei Sodbrennen

Kann Kaffee gut verträglich und magenschonend sein?

Ich habe die letzten Jahre zugunsten meines Reizdarms auf Kaffee verzichtet. Wenn ich ihn doch getrunken habe, bekam ich Sodbrennen und Bauchschmerzen. Damit scheine ich nicht allein zu sein, denn mein Blogeintrag zum Thema Kaffeeersatz bei Reizdarm gehört zu meinen meistgelesenen Artikeln. 

 

Weil ich Kaffee vermisse, den Geschmack und die Gemütlichkeit, habe ich ein wenig recherchiert zu der Frage "Welchen Kaffee verträgt der Reizdarm am besten?" In einer Sendung des ARD zum Thema "So wird Kaffee bekömmlicher" habe ich gelernt, dass eine lange und schonende Röstung der Kaffeebohnen in weniger Säure resultiert. Säure ist ein wichtiges Stichwort für Sodbrennen- und Reflux-Gequälte. "Eine schonende, langsame Trommelröstung schafft das ideale Verhältnis aus Säure und Bitterstoffen, damit dein Kaffee bekömmlich ist und hervorragend schmeckt; das schont auch dein Herz und deinen Magen", habe ich in diesem Blogeintrag zum Thema Bekömmlichkeit von Kaffee gelesen

 

Ich habe also beim Kaffeekauf konkret nach säurearmen Bohnen gefragt. Das sind in der Regel hell geröstete, sortenreine Arabica-Kaffees. Dann habe ich den Kaffee nach Anweisungen des ARD Beitrages zubereitet. Und zwar richtig "old school":

  • Wasser aufkochen und 2 Minuten abkühlen lassen, damit es die ideale Temperatur von 94-96 Grad Celsius hat. 
  • In der Zwischenzeit die Bohnen mahlen (ich liebe den Geruch von frisch gemahlenen Bohnen, aber natürlich kannst du auch Kaffeepulver verwenden - aber bitte säurearm!).
  • Einen Kaffeelöffel/einen Esslöffel (für einen Becher Kaffee) in einen Filter gegeben. Dieser Punkt ist wichtig. Filterkaffee ist nämlich angeblich am verträglichsten für empfindliche Mägen, weil Schwebeteilchen, Fette und Öle im Papierfilter hängen bleiben und somit nicht mitgetrunken werden. 
  • Gieße einen kleinen Schwall Wasser auf das Pulver, so dass es gerade bedeckt ist und warte eine halbe Minute. Dann gieße mit kreisenden Bewegungen das restliche Wasser in den Filter. 

In dem ARD Video wird erwähnt, dass Kaffee mit Milch verträglicher sei, weil Milch Säure binde. Gilt natürlich nur, wenn man Milch verträgt. Ich trinke ihn gerne "bullet proof", siehe unten. Meine Mitbewohnerin gibt noch einen Löffel Nutella in ihren Kaffee - aber nur am Wochenende, quasi als Leckerbissen. Ich kann mir vorstellen, dass das fantastisch schmeckt, belasse es meinem Reizdarm zuliebe aber bei der Vorstellung.

 

Auch der säurearme Filterkaffee verursacht bei mir leichtes Aufstoßen und Sodbrennen. Aber deutlich weniger als der Latte Macchiato aus der blitzenden Kaffeemaschine im Café, so dass ich meinen Filterkaffee wohldosiert am Wochenende zu einem guten Buch auf der Couch genieße. 

Reizdarmverträglicher Kaffee "bullet proof"

magenschonender Filterkaffee Sodbrennen
Meine "bullet proof" Variante

Den Kaffee wie oben beschrieben aufbrühen und dann in einen Mixbehälter geben. Beziehungsweise ich setze den Filter bereits auf den Mixbehälter, damit der Kaffee direkt in den Behälter fließt. Dazu kommen ein gestrichener Teelöffel Ghee und ein gestrichener Teelöffel Kokosöl. Die lösen sich in dem heißen Kaffee auf. Damit dieser aber schön cremig wird, wird die Mischung nochmal ordentlich durchgemixt. Das Ganze hat dann eine, finde ich, leicht karamellige Note. Angeblich ist die Mischung gut zum Abnehmen. Ich bin während meiner Paleo-Diät darauf gekommen. 

Teile mit uns, wie du deinen Kaffee am verträglichsten trinkst. Wie häufig? Wie zubereitet? Und was ist dein bester Kaffeeersatz?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Meli (Montag, 26 November 2018 12:40)

    Huhu,
    Ich trinke am liebsten meinen Kaffee aus der French Press. Die Zubereitung ist ähnlich. Bohne grob mahlen, Wasser zum Blubbern bringen, Pulver in die Press geben, das Wasser kurz auskühlen lassen und einen Schucker über das Pulver gießen. Grad so ein bißchen, damit das Pulver vorquellen kann. 30 Sek quellen lassen und dann den Rest Wasser nachgießen. Das Pulver mit dem Stempel ein wenig runterdrücken und dann 4 Minuten warten. In der Zeit kannst du dann schonmal dein Brot schmieren. �
    Wenn du dir vorher hoffentlich einen Timer gestellt hast,kannst du nach Ablauf der Zeit den Kaffeesatz mit dem Stempel runterdrücken und genießen �☕�
    Ich bin übrigens Fructoseintolerant inklusive Reizdarm.
    LG

  • #2

    Britta von LebenmitReizdarm (Montag, 26 November 2018 12:41)

    Danke fürs Teilen, Meli. Wohl bekomms :-)