· 

Matcha Fondant

Nachspeise bei empfindlichem Magen- und Darm Reizdarm low-fodmap

Nicht jeder mag Matcha Tee. Aber diese Nachspeise ist wirklich unglaublich lecker!

 

Zutaten für 2 Matcha Fondant: 

  • 60g dunkle Schokolade
  • 40g Margarine oder Butter
  • 30g Zucker
  • 1 Ei
  • 6g Matcha Pulver
  • 25g glutenfreies Mehl
  • Eiscreme nach Geschmack (zum Beispiel Vanilleeis aus Sojamilch)
  • Zum Backen werden zwei kleine Auflaufformen benötigt. 

 

Zubereitung: 

Die beiden Auflaufformen einfetten. Butter in der Mikrowelle oder im Ofen schmelzen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Zucker, Butter und die geschmolzene Schokolade in einer Schüssel mit einem Löffel gut verrühren. Dann das Ei hinzugeben und unterrühren. Matcha Pulver und Mehl mischen, in die Massen geben und so lange rühren, bis sie glatt ist und keine Klümpchen mehr enthält. 

 

Die Masse in die Auflaufformen füllen, die Formen mit Folie abdecken und für mindestens 30 Minuten ins Gefrierfach stellen. Dadurch backt das Küchlein außen schneller fertig als innen. Anschließend bei hoher Temperatur (230 Grad) für etwa 12 Minuten im Ofen backen. Der Teig ist nach 12 Minuten außen noch weich, aber es wird fester, wenn man es etwas auskühlen lässt. Nach Geschmack mit Eis servieren. 

 

Hinweis: Ich mag mein Matcha Fondant lieber mit weißer Schokolade, deshalb ist das Küchlein auf dem Bild auch so grün. Backt man es mit dunkler Schokolade, wird es entsprechend dunkler. Wer sich streng nach der low-fodmap Diät ernährt, sollte wie angegeben dunkle Schokolade verwenden. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0