· 

Rezept: Hirse mit Früchten - zum Frühstück oder zwischendurch

Hirsebrei nach low-fodmap Diät bei Reizdarm und Magen- und Darmproblemen

Hirse wird nachgesagt, dass sie das Herz und vor Diabetes schütze, das Krebsrisiko senke und das Immunsystem unterstütze.

Was auch immer davon wirklich stimmt, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Hirse meinem Magen und Darm gut tut, weil sie leicht verdaulich ist. Und der süßliche Geschmack dieses Breis hilft mir, über meinen Heißhunger nach Süßem hinwegzukommen.

 

Hier ein einfaches Rezept für Hirse als Frühstücksbrei oder ganz einfach als kleine Mahlzeit zwischendurch. 

Zutaten für 2 Portionen: 

  • 2 Tassen Hirse
  • 1 Tasse gefrorene oder frische Beeren: Blaubeeren und/ oder Himbeeren
  • eine Prise Salz
  • etwas Zimt nach Geschmack
  • 4 Tassen Reismilch oder Sojamilch oder Mandelmilch o.ä.

Zubereitung: 

Die Hirse waschen, bis das Wasser klar ist und in der Milch kochen bis sie weich ist (ca. 20 Minuten). Falls gefrorene Früchte verwendet werden, diese nach ca. 15 Minuten hinzufügen, und vorsichtig unterrühren, damit sie nicht zerdrückt werden. Wenn frische Früchte verwendet werden, diese erst ganz am Ende unterheben. Leicht abkühlen lassen. Der Brei schmeckt auch kalt.

Guten Appetit! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0