Glutenfreies Brot

Glutenfreies Brot low fodmap

Joe's glutenfreies Haferflockenbrot

Zu viel Arbeit in den letzten Wochen, das ständige Gefühl, die vielen Verabredungen mit Freunden und der reichliche Alkohol bei eben diesen Treffen... Mein Reizdarm ist auf Konfrontationskurs, was sich in Durchfall, Blähungen und Sodbrennen äußert. Wahlweise auch Bauchschmerzen. Wenn nichts mehr geht, dann gehen Haferflocken. Besonders gut in der Variante Haferschleim, oder eben als leckeres Brot, bestehend aus Yoghurt, Mohn und Kokosöl. Siehe unten.

Zutaten für ein glutenfreis Haferflockenbrot mit wenig fodmaps

Zutaten: 

  • 500g Topf laktosefreier Naturjoghurt
  • 2 Töpfe glutenfreie Haferflocken
  • 4 Esslöffel Mohnsamen
  • 1 Teelöffel Backpulver 
  • 3 Esslöffel geschmolzenes Kokosöl
  • Kokosöl für die Backform
  • 1 Prise Salz

Den Backofen bei 180°C Umluft vorheizen (ohne Umluft 200°C ). Ich gebe das Kokosöl in einer Backform in den Ofen, bis es flüssig ist. Dann vermische ich es mit dem Yoghurt, fülle den Yoghurtbecher zwei Mal mit Haferflocken auf und gebe auch diese dazu. Alle übrigen Zutaten mit in die Rührschüssel geben und gut vermischen. Dann die Masse in eine Backform füllen und ca. 50 Minuten backen. Aus der Backform "stürzen" und für weitere 10 Minuten von der Unterseite backen.


Ich habe das Rezept mit anderen, geschmacksneutraleren Ölen versucht. weil ich kein Kokosöl zur Hand hatte, aber weder der Geschmack noch die Konsistenz waren die selbe. Daher empfehle ich, wirklich ein Kokosöl zu verwenden. [Und falls du noch nicht auf den Geschmack von Kokosöl gekommen sein solltest, es schmeckt ganz herrlich anstatt von Butter auf warmen Toast, und dann noch etwas Tomatenmark und Salz darüber... Hmmm!]

 

Übrigens, das Rezept stammt von meinem irischen Kollegen Joe. Er hat es zum "Tasty Thursday" mit ins Büro gebracht hat. Bis dahin habe ich nur schlechte Erfahrungen mit selbst gebackenen, glutenfreien Brot gemacht, weil in der Regel "Ersatzmehle" zum Einsatz kommen, die das Ganze zu einer sehr trockenen Angelegenheit machen. Joe's Haferflockenbrot ist schön saftig :-)

 

Das Brot schmeckt übrigens hervorragend mit (ungesüßtem) Zwetschgenmus! 

Hast du ein Rezept für ein leckeres selbstgebackenes, glutenfreies Brot?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0